Kategorien, Stichwörter und Suche

stories

Widerspenstige Konstellationen

„Trouble“ ist vielleicht das Wort, das Judith Butlers Arbeiten am Treffendsten beschreibt. Mit ihrem Klassiker „Gender Trouble – Unbehagen der Geschlechter“ sorgte sie international für Unruhe und belebte zu Beginn der 1990er Jahre die Diskussion um Geschlecht, Sexualität, Begehren, Identität und Macht. Ein Interview mit Judith Butler.
weiter »

“Abu-Ghraib steht für die gesamte Genealogie der CIA-Folterpraxen”

Als der US-amerikanische Fernsehsender CBS im April 2004 die ersten Fotografien des Abu-Ghraib-Folterskandals übertrug, rief das eine Reihe von Reaktionen hervor. Die weltweite Öffentlichkeit war entsetzt, der ehemalige Verteidigungsminister der USA, Donald Rumsfeld, bemühte sich, es als Misshandlungen „einiger weniger US-Militärs“ darzustellen und Prof. Dr. Alfred McCoy sah darin „die verräterischen Anzeichen der psychologischen CIA-Methoden.“ Ein Interview mit Prof. Dr. Alfred Mc Coy.
weiter »

Die Bilder des Zeugen

Musa Sadulaev geht große Risiken ein – allein durch die Tatsache, in Tschetschenien eine Fotokamera mit einem Film zu besitzen. So wie einmal, als ihn Soldaten der russischen Föderation festnahmen. Im Verhör mit einem ranghohen Offizier gab er an, eine kürzlich verstorbene Oma fotografiert zu haben.
weiter »

“Fundamentale Menschenrechte sind die Grenze”

sihem-bensedrine1 Menschenrechte sind in Tunesien zwar in der Verfassung garantiert, aber im Alltag regieren Angst, Verfolgung und Unterdrückung. Das erfuhr auch die tunesische Journalistin und Menschenrechtsaktivistin Sihem Bensedrine: Sie war bereits mehrmals inhaftiert, für sechs Jahre wurde ihr Pass eingezogen, sie wurde verfolgt und tätlich angegriffen. Von 2002 bis 2005 war sie Gast der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte. Heute ist Bensedrine Stipendiatin des PEN Zentrums in Hamburg.
weiter »

Krieg ist keine reine Staatsaffäre mehr

Dr. Peter W. Singer ist Leiter der „Verteidigungsinitiative 21. Jahrhundert“ am Brookings Institut, einer US-amerikanischen Denkfabrik mit Sitz in Washington (D.C.). In seinem jetzt ins Deutsche übersetzten Buch „Die Kriegs-AGs“ hat er sich mit privaten Militärfirmen (PMF) und dem Outsourcing militärischer Dienstleistungen beschäftigt.
weiter »

Seiten: vorige 1 2 3 4 5 6 nächste